Lymphdrainage

Man. Lymphdrainage 30 Minuten € 35,-

Die manuelle Lymphdrainage wurde von Dr. Vodder entwickelt und ist eine wirkungsvolle und schmerzlindernde physikalische Therapie zur Entstauung verschiedenster Körperregionen.

Ödeme (das sind Ansammlungen von Lymphflüssigkeiten) im Gewebe können bei vielen orthopädischen oder internistischen Erkrankung entstehen. Beispiele sind z.B. Schwellungen nach Zerrungen, Verstauchungen oder Muskelfaserrissen. Auch bei Verbrennungen, oder beim M.Sudeck kommt es zu Ödembildung im Gewebe.
Sehr häufig kann es bei Operationen z.B. nach Unterleibs- oder Brustkrebsoperationen, großen Gelenksoperationen, ... zu Verletzungen oder Blockierungen der Lymphgefäße kommen. Dies kann folglich zu chronischer Ödembildung führen. Durch die Spannung und dem Druck im Gewebe können Schmerzen enstehen. Weiters kommt es zu Versorgungs- und Regenerationsstörungen der Haut.

Viele Patienten, vor allem Frauen, fühlen sich durch ihre Ödeme an Armen oder Beinen auch optisch beeinträchtigt, so dass ihr Selbstbewußtsein leidet. Viele Patientinnen vermeiden es deshalb auch, im Sommer kurze Hosen zu tragen oder baden zu gehen. Dadurch kommt es zusätzlich zu einer Beeinträchtigung der Lebensqualität.

Durch kreisförmige Bewegungen mit sanftem Druck wird bei der man. Lymphdrainage die Flüssigkeit aus dem Gewebe in das Lymphsystem verschoben (stark vereinfacht formuliert). Die Ödeme und Schmerzen werden geringer, der Umfang von Extremitäten nimmt meßbar ab. Der Heilungsprozess im Gewebe kann nun schneller und verbessert ablaufen.